Eine turbulente Woche

11. November 2015

Heute vor einer Woche haben wir mit der Launch-Party unser Portal in Betrieb genommen. Wir dachten, dass in darauf folgenden Tagen einige Leute sich die Daten anschauen. Was aber passiert ist: Die Zugriffe sind förmlich explodiert, das Interesse war so groß - obwohl wir mit mehreren Personen am Freitag das Feedback beobachtet haben, kamen wir kaum hinterher. Wir möchten uns deshalb an dieser Stelle bedanken, nicht nur für das rege Interesse sondern auch für die faire Kritik. Wir werden die in den Datensätzen gefundenen Fehler schnell weitergeben und die Anregungen aufgreifen. Dazu muss ich aber etwas erklären.

Die Daten erhalten wir von diversen Fachabteilungen, die als Data Owner die Verantwortung für die Daten haben. Von dort kommen auch die Nutzungsbedingungen. Im Portal kümmern wir uns um die Bereitstellung dieser Daten. Die gemeldeten Fehler oder auch die konstruktiven Ideen müssen nun an die Fachabteilungen gehen, die dann abhängig von ihren bisherigen Gepflogenheiten und dem jeweiligen Projektkontext dann für die Datenpflege zuständig sind. Hier möchte ich um Verständnis bitten, dass dies ein neuer Prozess ist, der sich erst mal etablieren muss. Ich möchte die “Bahn-Early adopter” (die den Mut hatten als erste Owner ihre Daten zu veröffentlichen) jetzt nicht “bestrafen”, indem wir hier mit ständigem Zwang zur ungeplanten Datenpflege den Betrieb stören.

Uns ist wichtig, dass alle von Euch gefundenen Fehler in den ursprünglichen Daten dauerhaft bereinigt werden. Dazu müssen wir jetzt erst mit den Datenlieferanten einen Modus finden, wie dies am besten geschehen kann. Was ich damit sagen will: Eure Arbeit ist uns wichtig, wir können die Datenqualität steigern und übergreifende Zusammenhänge herstellen. Aber wir werden einige Wochen brauchen, bis dies in den Quellsystemen zurück fließen kann. Dies ist nicht technisch bedingt, sondern organisatorisch notwendig. Wir möchten langfristig auch da besser werden. Ihr könnt uns deshalb auch auf dieser Ebene Tipps geben.

Noch ein Wort zu Live-Daten: Uns war von Anfang an klar, dass diese Forderung kommt. Auch auf Seite der Datenlieferanten gibt es diesen Wunsch. Aber unsere heutige IT-Landschaft hat in Teilen noch Legacy-Charakter, d.h. mit Cobol-Programmen auf dem Host macht man nicht mal so schnell ein REST-API. Aber wir sind an dem Thema dran, d.h. für 2016 ist das eines unserer Ziele. Prototypisch werden wir bei einem ausgewählten System schon Anfang Dezember einen entsprechenden Zugriff ausprobieren.

Was wir hier wissen möchten: Welche Daten sind Euch für einen Live-Zugriff besonders wichtig? Dann können wir da den Fokus setzen.

Diskutieren Sie hier mit anderen Nutzern...

Disqus ist ein externer Kommentardienstleister aus den USA. Wenn sie mitdiskutieren wollen stimmen sie automatisch den Nutzungsbedingungen von Disqus zu.