Passagierzählung S-Bahn Hamburg

Daten zu Ein- und Aussteigern an den Hamburger S-Bahn Stationen aus Zählfahrten. (Rohdaten aus den Meßfahrten - exemplarische Werte, keine Gesamtpassagierzahlen)

Zeitraum 11.12.2016 - 31.03.2017 und Vergleichzeitraum 13.12.2008 - 31.03.2009. Stand: Oktober 2017

Daten und Ressourcen

Lizenzbeschreibung

Dieser Datensatz wird bereitgestellt unter der Lizenz Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0).

Wenn die Daten der Deutschen Bahn (DB) Bestandteil des OpenStreetMap-Datenbankwerkes werden, genügt eine Nennung der Deutschen Bahn AG in der Liste der Beitragenden. Eine Nennung der DB bei jeder Verwendung der Daten auch durch Lizenznehmer des oben genannten Datenbankwerks ist dann nicht mehr erforderlich. Eine indirekte Nennung (Verweis auf Herausgeber des Datenbankwerks, der wiederum auf die DB verweist) genügt.

Haftungsausschluss

Dieser Datenbestand kann Fehler enthalten und/oder unvollständig sein. S-Bahn Hamburg GmbH übernimmt keine Haftung und leistet keinerlei Gewähr.

Tags

Langbeschreibung

Es handelt sich um unbereinigte Rohdaten. Im Netz der S-Bahn fahren einzelne Züge/Wagen mit, die exemplarisch messen. Die hier veröffentlichten Rohdaten werden dann umgerechnet, um zu einem Gesamtbild zu kommen. Hinweis: Es kann vorkommen, dass von einem Zug nur die Hälfte der Wagen Mess-Sensorik im Einsatz hat.

1. Zählzug

Ein Zählzug ist ein Triebzug der aus 3 Wagen besteht und nicht getrennt wird. Dieser ist komplett mit einem Fahrgastzählsystem ausgerüstet.

2. Daten

Die Daten werden türscharf (zwischen 18 und 22 Türen je nach BR) ermittelt und später im Backoffice zusammengefasst. Die gelieferten Daten sind nicht weiter behandelte Daten (Rohdaten). Hier wurde keine Regressionsparameter verwendet, die die Genauigkeit des Systems so erhöhen, dass sie für das Einnahmenaufteilungsverfahren verwendet werden dürfen. Auch ist kein Saldenausgleich vorgenommen worden. Am Ende der Fahrt muss also nicht zwangsläufig die Summe der Ein-Summe der Aussteiger Null ergeben.

3. Erhebungsmethodik

Die Zählfahrzeuge fahren täglich, ohne besondere Einsatzplanung im Netz mit und erheben die Fahrten. Eine Fahrplanfahrt kann aus bis zu 3 Triebzügen bestehen. Es werden aber keine Zählzüge gezielt gekuppelt, um Fahrplanfahrten gesamt zu erheben. Dies ist nur zufällig der Fall.

Zeitraum 11.12.2016 - 31.03.2017 und 13.12.2008 - 31.03.2009. Stand: Oktober 2017

Änderungen vorbehalten, Einzelangaben ohne Gewähr.

Spalten- oder Tabellenbeschreibung

  • Zugnummer
  • Station (klar)
  • Einsteiger (roh)
  • Aussteiger (roh)
  • Ist Ankunft mit Datum und Zeit
  • Ist Abfahrt mit Datum und Zeit
  • DS100 kurz (hier ist vorne das "A" weggelassen)
  • Linie

Bei der Benutzung darf nicht der Eindruck erweckt werden, im Namen oder Auftrag der DB AG zu handeln.

Zusätzliche Informationen

Ansprechpartner Michael Binzen
Ansprechpartner - E-Mail dbopendata@deutschebahn.com
Erstmalig bereitgestellt 2017-10-17
Aktualisierungshäufigkeit jährlich

Diskutieren Sie hier mit anderen Nutzern...

Disqus ist ein externer Kommentardienstleister aus den USA. Wenn sie mitdiskutieren wollen stimmen sie automatisch den Nutzungsbedingungen von Disqus zu.